• Home
  • Blog
  • Übernahmeveranstaltung Abschlussjahrgang 2022
Autor: Pro-Liberis | 18.5.2022
Übernahmeveranstaltung Abschlussjahrgang 2022

Die beiden Karlsruher Sozialunternehmen Pro-Liberis gGmbH und Lenitas gGmbH übernehmen 26 Auszubildende und Studierende nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Auch während der pandemiebedingten Ausnahmesituation legten die Kita- und Jugendhilfeträger großen Wert auf die Berufsausbildung im wichtigen Feld der sozialen Arbeit.

Auch der diesjährige Azubi-Jahrgang hat die Ausbildungszeit unter besonders erschwerten Bedingungen erlebt. Insbesondere Homeschooling und Kita-Alltag unter Pandemiebedingungen stellte die neuen Pädagoginnen und Pädagogen vor manche Zusatzherausforderung. Umso wertvoller ist die Tatsache, dass es kaum Unterbrechungen der Lehrzeiten gab und die Ausbildung in der vorgesehenen Zeit fortgeführt werden konnte.

Die Übernahme-Veranstaltung für Absolventinnen und Absolventen sah, ebenfalls pandemiebedingt, anders aus als üblich: In einem Onlineformat haben der Fachbereich Ausbildung, die Personalleitung sowie Geschäftsführer Peer Giemsch den künftigen Fachkräften Übernahme- und Einsatzmöglichkeiten nach der Ausbildung präsentiert.

In den vergangen zwei Ausbildungsjahren mussten zahlreiche Betriebe Ausbildungsstellen kürzen oder sogar gänzlich streichen – eine schwierige Situation für beide Seiten. Die beiden gemeinnützigen Kinder- und Jugendhilfeträger Pro-Liberis und Lenitas entschieden sich jedoch für einen anderen Weg: Investitionen in die Zukunft sowie Ausbildung trotz der Pandemie. Als Partner und aktiver Teilnehmer am „Bundesprogramm Fachkräfteoffensive für Erzieherinnen und Erzieher“ ist es den Trägergesellschaften eine ernsthafte Herzensangelegenheit, Nachwuchskräfte bestens für die früh-kindliche Bildung auszubilden und diese langfristig im Team zu wissen.

Die Pro-Liberis gGmbH und die Lenitas gGmbH gratulieren dem Abschlussjahrgang zur Verleihung des Titels mit staatlicher Anerkennung. „Wir sind stolz und freuen uns, dass die meisten Absolventinnen und Absolventen unsere Einrichtungen als Fachkräfte bereichern werden“, erklärt Geschäftsführer Peer Giemsch und stellt den künftigen Mitarbeitenden eine abwechslungsreiche Zukunft in Aussicht: neue Kita-Projekte, Erweiterungen im Stadt- und Landkreis, das wichtige Thema Nachhaltigkeit und Klimaneutralität in der Kinderbetreuung, tiergestützte Pädagogik sowie Partizipation im Kindesalter sind nur einige Felder des bunten Kita-Alltags. Getreu dem Motto „Probiert es aus“ wurden die baldigen Fachkräfte ermutigt, auch über den Tellerrand der eigenen Kita hinauszuschauen und sich die Vielfalt bei Pro-Liberis und Lenitas anzusehen.

Für die Prüfungszeit wünschen Pro-Liberis und Lenitas allen künftigen Fachkräften viel Erfolg!

Wir benutzen Cookies um Ihren Besuch auf unserer Webseite bestmöglich zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen