Verpflegung in den Einrichtungen

Pro-Liberis legt Wert auf eine qualitativ hochwertige und ausgewogene Ernährung in den Tageseinrichtungen. Daher wählen wir insbesondere regionale und saisonale Produkte, nach Möglichkeit aus biologischem Anbau. So lernen die Kinder unterschiedliche Gemüse-, Obst- und Getreidesorten kennen und können gleichzeitig die verschiedenen Formen, Farben und Konsistenzen von Nahrung erleben. Abneigungen und besondere Vorlieben der Kinder werden nach Möglichkeit berücksichtigt und in den Speiseplan aufgenommen.

Eine angenehme Atmosphäre während des Essens ist uns ebenfalls sehr wichtig, denn Essenszeit bedeutet für uns Gemeinschaftszeit. Dies schaffen wir durch einen strukturierten Ablauf, Gespräche bei Tisch sowie geeignete Möbel, die den Kindern ermöglichen eigenständig zu Essen. Die Getränkebar in den gesamten Tag über stets zugänglich für die Kinder.

In Pro-Liberis-Einrichtungen ist die ausgewogene Ernährung und Gesundheitsförderung von Anfang an fester Bestandteil. Für die Kleinsten ermöglichen wir es, auch in der Kindertagesstätte gestillt zu werden durch „Still-Anrufe“ und die Absprache von Stillzeiten. Viel Bewegung und frische Luft sorgen für die Grundlage von Gesundheit und Wohlbefinden. Durch Einhaltung von Hygienebestimmungen und Vorsorgen wie gemeinsames Zähneputzen, richtiges Händewaschen, den Toilettengang und durch die aus frischen Zutaten bereiteten und vollwertigen Mahlzeiten lernen die Kinder den Umgang mit ihrem Körper, der notwendigen Hygiene und werden so in ihrer Gesundheitswahr­nehmung gefördert.

Zudem nimmt Pro-Liberis am Projekt „Jolinchen“ der AOK als Unterstützung in der aktiven Gestaltung der Ernährungs- und Bewegungserziehung teil. Dieses Projekt bietet die Grundlage der Ernährungserziehung und wird durch die aktive Mitgestaltung der Kinder am Nahrungsangebot vertieft.

Des Weiteren nehmen alle Einrichtungen der Pro-Liberis gGmbH am „EU-Schulprogramm“ teil.

Das EU-Schulprogramm – Für die Extraportion Gemüse, Obst und Milch

Das sogenannte „Schulprogramm“ wird vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucher­schutz Baden-Württemberg gemeinsam mit der Europäischen Union durchgeführt. Es soll helfen, Kinder möglichst früh an eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung heranzuführen. Dabei wird ein Teil der Kosten von der EU übernommen, der andere Teil soll über Spenden von Unternehmen, Fördervereinen, Eltern oder unabhängigen Spendern abgedeckt werden.

Einmal in der Woche wird frisches Gemüse oder Obst in die Tageseinrichtung geliefert, was als Snack oder zum Frühstück für die Kinder vorbereitet wird. Der Hauptlieferant für die Kindertagesstätten von Pro-Liberis ist der Demeter-Gärtnerhof Decker in Bühl. Für mehr Informationen besuchen Sie deren Webseite direkt: www.gaertnerhofdecker.de

Im Rahmen dieses Programmes beziehen wir neben Obst und Gemüse auch Trinkmilch für die Kinder welches zusätzlich zum Frühstück angeboten wird.

Weitere Informationen zum Schulprogramm finden Sie hier.

Wir benutzen Cookies um Ihren Besuch auf unserer Webseite bestmöglich zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen