Das Erzieherteam

Unser Erzieher-/innen-Team ist bunt gemischt. Wir beschäftigen pädagogische Fachkräfte aus allen Ecken Deutschlands und auch Fachkräfte aus dem Ausland. Diese Vielfalt spiegelt sich auch in den Ausbildungswegen unserer Mitarbeiter wider. Neben Erzieher-/innen und Kinderpfleger-/innen beschäftigen wir unter anderem Diplom-Pädagogen, Therapeuten, Master der Frühen Kindheit, Jugend- und Heimerzieher, Kindheitspädagogen, Kinderkrankenschwestern und Heilpädagogen.

Uns ist es wichtig, junge Fachkräfte zu finden, sie zu fördern und auszubilden. Deshalb bieten wir auch Ausbildungs- und Praktikumsplätze für das Anerkennungsjahr, die PIA-Ausbildung und Studenten sowie Plätze für das Freiwillige Soziale Jahr an.

Die Einarbeitung neuer Mitarbeiter ist der Grundstein einer erfolgreichen Arbeitstätigkeit. Deshalb führen wir jeden Mitarbeiter anhand eines Einarbeitungskonzeptes in die neue Arbeit ein. Dazu gehört auch eine Einführungsveranstaltung, in der die Geschäftsstelle allgemeine Informationen gibt und erste Kontakte in andere Kindertagesstätten geknüpft werden können. Nach den ersten Arbeitstagen kann sich jede Fachkraft bei uns, ihren Neigungen und Ausbildung entsprechend, ein Fachgebiet (Rollenspiele, Musik, Bewegung, Sprache, Medien …) wählen, für das der Mitarbeiter Projekte und spezielle Angebote durchführt. Jährlich veranstalten wir ein Jahresmitarbeitergespräch und erarbeiten gemeinsame Zielvereinbarungen.


Wir haben den Anspruch an unsere Fachkräfte
  • die soziale, emotionale, körperliche und geistige Entwicklung des Kindes jederzeit richtig zu beurteilen und zu fördern
  • orientierende Werte und Regeln zu vermitteln,
  • mit dem Orientierungsplan für Bildung und Erziehung für die baden-württembergischen Kindergärten vertraut zu sein und diesen geeignet umsetzen zu können und
  • Professionalität und Reife vorweisen zu können.

Um unsere Fachkräfte zu gewinnen und zu binden bieten wir diverse Maßnahmen an.

Die Mitarbeiter erhalten ausreichende Möglichkeiten für Fortbildungen – ein Fortbildungszuschuss von 250 € pro Jahr und drei bezahlte Fortbildungstage. Auf Nachfrage sind wir bereit, auch Fortbildungen in höherem Umfang zu übernehmen wie z. B. das Montessori-Diplom. Die ausgewählten Fortbildungen basieren auf den Interessen des Mitarbeiters und der Einrichtung. So können zum Beispiel Fortbildungen über die Bildungsbereiche, Computernutzung oder den Orientierungsplan genutzt werden. Zusätzlich kann im Rahmen unserer Fortbildungsakademie „Akademie 2G“ einrichtungsübergreifend (unter anderem) an Qualitätszirkeln und Fachkonferenzen teilgenommen werden.

Wir benutzen Cookies um Ihren Besuch auf unserer Webseite bestmöglich zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen