Kita Kraichgaumäuse
imgs
imgs
Theresa Schwalbe-Horn – Leitung
Kontakt

Kraichgaustr. 15
76669 Bad Schönborn
Telefon: 07253 – 93 24 30-1
kraichgaumaeuse@pro-liberis.org

Öffnungszeiten

Mo. – Fr.: 7:00 – 17:00 Uhr

Schliesstage und Feste 2018 der Kita Kraichgaumäuse (PDF)

Über unsere Kita
  • Vollverpflegung (bis zu vier Mahlzeiten, Getränke, Windeln, Feuchttücher, Creme etc.)
  • Individuelle und nach dem Kind orientierte Eingewöhnung nach Infans (Berliner Modell)
  • Teilnahme am Schulfruchtprogramm (Obst und Gemüse in Demeter- und Bio-Qualität)
  • Einmal wöchentliches Backen mit Kindern.
  • Täglich frisch gebackenes Brot
  • Wöchentlich stattfindende Ausflugstage in die nahe und weitere Umgebung
  • Täglich an der frischen Luft
  • Schließtage lediglich über Weihnachten bis Heilige Drei Könige und an 3 – 5 Brücken- und Fortbildungstagen
Betreuungskonzept
  • Anzahl der Gruppen: 2 Krippengruppen
  • Anzahl der Kinder: 24 Kinder
  • Alter der Kinder: 3 Monate – 3 Jahre

Unsere Konzeption: Konzept Kraichgaumäuse (PDF)

Details zu unseren Öffnungszeiten

VÖ:          8:00 – 14:00 Uhr
GT:           7:00 – 17:00 Uhr
GT light: 7:30 – 15:30 Uhr

Es besteht für VÖ-Kinder die Möglichkeit, flexibel einen ganzen Tag hinzuzubuchen (separate Abrechnung).

Impressionen
Pädagogische Arbeit
  • Förderung sozialer Kompetenzen
  • Unterstützung der Kinder im Erleben von Gemeinschaft
  • Situationsorientierter Ansatz
  • Arbeiten mit dem Orientierungsplan
  • Individuelles Eingewöhnungskonzept
  • Regelmäßige Entwicklungsgespräche auf Grundlage vielfältiger Beobachtungsinstrumente
  • Elternarbeit (Elternbeirat, Elternabende, Elternnachmittage, gemeinsame Feste …)
  • Portfolio als wertvolle Dokumentations- und Reflektionshilfe
  • Offene Arbeit in Funktionsräumen und Bildungsbereichen
  • Umwelt- und Naturbildung
  • Kooperation mit pädagogischen Fachschulen
  • Fort- und Weiterbildung des pädagogischen Fachpersonals
Ziel unserer Arbeit
  • Dass die Kinder sich wohlfühlen und den sicheren, geborgenen Rahmen bekommen, der ihr Lebensalter erfordert
  • Dass die Kinder ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben können
  • Dass die Sprachentwicklung hier in voller Vielfalt ausgelebt werden kann
  • Dass Kinder darin unterstützt werden, mit Kreativität eigene Ideen zu entwickeln und umzusetzen
  • Dass der Ausdruck von Gefühlen wie Wut, Weinen und Lachen unterstützt und gefördert wird
  • Dass es uns ein wichtiges Anliegen ist, die Gemeinschaft in kleinen Gruppen sowie in der Großgruppe, im Alltag, bei Festen mit und ohne Eltern zu fördern